Die aktuellsten Nachrichten rund um die eva Seniorendienste gGmbH hier online nachlesen.

Berufsinformationsbörse in Hettingen

Mitte November waren wir, die eva Seniorendienste auf einer Berufsinformationsbörse der Baulandschule in Hettingen. Diese wurde von Schülern und Lehrern der Baulandschule erstmalig organisiert. Die Berufsinformationsbörse war ein voller Erfolg, Schüler von Klasse 5-9 konnten ihre Fragen an die unterschiedlichsten Betriebe stellen und manchmal sogar Praktika vereinbaren.
Wir finden, durch solche Börsen werden Distanzen überwunden und Verbindungen geknüpft. Eine tolle Sache, bei der wir jeder Zeit wieder dabei sind.

75557480 577792193029539 3207656931577561088 n

76651700 547674102689286 8569834737760206848 n

Tag der offenen Tür im Rüdt von Collenberg Haus

Auch dieses Jahr fand am Sonntag, 22.September wieder ein „Tag der offenen Tür“ im Rüdt von Collenberg Haus der Eva-Seniorendienste in Hainstadt statt. Der ambulante Dienst und die Tagespflege lud die Bevölkerung , Tagespflegegäste und Kunden des ambulanten Dienstes ein, um sich über das vielfältige Angebot des Hauses zu informieren und einen schönen Nachmittag mit guten Gesprächen zu verbringen, gemäß dem Leitgedanken der EVA Seniorendienste „ zuerst muss die Seele bewegt werden“.

Geschäftsführer Michael Winnewisser bedankte sich in seiner Ansprache bei Birgit Röckel, Astrid Diehm und dem Team für die Vorbereitungen und natürlich auch bei allen Besuchern für ihr Kommen. Regina Schüßler, Ortsvorsteherin aus Hainstadt, überbrachte gute Wünsche und ein amüsantes Gedicht zum Mitreimen. Für die musikalische Umrahmung sorgten die „Happytones“ – die inklusive Musikband der Lebenshilfe – also unsere Nachbarn. Für ihre lebensfrohe Musikbeiträge bedanken wir uns herzlich. Astrid Diehm, unsere Tagespflegeleitung, übergab dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Bernd Rathmann offiziell den Schlüssel zum Gartentor. So können zukünftig auch unsere Nachbarn den Garten mit den faszinierenden Klanginstrumente regelmäßig besuchen.

Nach der musikalischen Unterhaltung der Happytones wurde der Nachmittag von einer Generationenband weiter gestaltet.

Bei herrlichem Sonnenschein genossen die Besucher den schönen Garten mit seinen Rundwegen, Kräuterhochbeeten und dem Naschgarten. Die Outdoor- Klanginstrumente konnten getestet werden und unsere jüngeren Besucher wurden von einer angehenden Erzieherin betreut, die die Kinder mit Bastelangeboten, Riesenseifenblasen und Spielen beschäftigte.

Es war offensichtlich, dass dabei nicht nur die Kinder jede Menge Spaß hatten.

Das reichhaltige Kuchenbuffet ließ sicherlich keine Wünsche offen und bei Kaffee und Kuchen bestand die Möglichkeit sich in den gemütlichen Aufenthaltsräumen und im Garten bei netten Gesprächen wunderbar auszutauschen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Nachmittag wieder einmal „ die Seelen bewegt“ hat und freuen uns auf ein nächstes Mal.

 

IMG 0585IMG 0537IMG 0667

Lama`s zu Besuch im Helmuth Galda Haus

Bei tollem Wetter hatten wir an diesem Wochenende Anton und Lego zu Gast in unserem Garten. 
Herzlichen Dank an Vanessa und Max König vom ttpKönig - Zentrum für tiergestützte Therapie und Pädagogik für euren Besuch!

Weiter Bilder finden Sie auf unserer Facebookseite unter https://www.facebook.com/evaseniorendienste

72692723 449384922593872 4019103861565292544 n72600211 2460148847591809 4532111239484014592 n

Tiergestützte Interventionen bei den eva Seniorendiensten

Tiere spielen im Leben vieler Menschen eine bedeutende Rolle. Sei es in der Landwirtschaft oder als Haustier. Tiere können uns Menschen eine wichtige Ressource sein. Sie lassen uns die Verbundenheit zur Natur spüren und begleiten uns im Alltag. Tiere wirken in vielerlei Hinsicht positiv auf den Menschen, sowohl auf der emotionalen, sozialen und körperlichen Ebene. Der Kontakt zu Tieren wirkt sich auf die Befindlichkeit des Menschen aus. Tiere spiegeln uns, werten nicht und geben uns eine direkte Rückmeldung über unser Verhalten. Sie regen uns zur Bewegung und Tätigkeit an – wir übernehmen Verantwortung. Es gäbe noch vieles mehr über Tiere zu berichten. Aber nun soll es um das tiergestützte Projekt im Helmuth Galda Haus gehen. Seit April 2018 besucht die Leitung unseres Betreuungsteams Frau Tomac eine Weiterbildung zur Fachkraft für Tiergestützte Interventionen, die im September mit einer Facharbeit zum Thema „Hundegestützte Ergotherapie im Seniorenheim“ von ihr abgeschlossen wurde. Im Rahmen dieser Arbeit führte Frau Tomac ein Projekt mit ihrem Berner Sennenhund Pedro und einer Bewohnerin des Hauses über sechs Einheiten durch. Ziele der Übungen waren die Verbesserung der Beweglichkeit durch das Ausführen verschiedener Aufgaben mit dem Hund sowie die Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit durch schöne und unbeschwerte Momente mit dem Tier. Schon nach kurzer Zeit waren die positiven Effekte der Tiergestützten Intervention zu spüren. Die teilnehmende Bewohnerin gab eine zufriedene Rückmeldung über die Zeit mit Petro und berichtete gerne über ihre Freude am Tier.

Nun darf sich Frau Tomac neben Ihrer eigentlichen beruflichen Qualifikation als Ergotherapeutin auch noch Fachkraft für Tiergestützte Interventionen (Schwerpunkt Heilpädagogik) nennen.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf viele tierische Momente.

65779133 1277098269114696 4816927838189912064 n65785083 533541050787580 2824295061338980352 n

Gemeinsam in tierischer Mission unterwegs

Am 24. August fuhren wir gemeinsam mit unseren Bewohnern in den Wildpark nach Schwarzach. Über schöne Rundwege erkundeten wir die Umgebung wie auch die vielfältige Tierwelt. Am Nachmittag kehrten wir in ein kleines Kiosk ein um uns dort mit Kuchen und kühlen Getränken zu stärken. Es war für alle ein sehr schöner Tag, der viel Spaß gemacht hat. Weitere tolle Bilder unseres Ausflugs finden Sie auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/evaseniorendienste.

69218144 418447452362406 9184350287580626944 n69616851 2511462208943107 2946860092093366272 n69258401 953715911633625 1883131529077456896 n

Ausflug in den Hasenwald

Mitte Juli nutzten wir das gute Wetter aus, um gemeinsam mit Bewohnern des Helmuth Galda Hauses in den Hasenwald nach Hettingen zu fahren.

Es gab viele Tiere zu sehen und manche ließen sich sogar streicheln.

Es wurde gemeinsam in Erinnerungen aus alten Zeiten geschwelgt und die ein oder andere Geschichte erzählt.

Da bei solch sommerlichen Temperaturen ein Eis nicht fehlen darf, gab es zum Abschluss in der gemütlichen Runde eine kühle Überraschung.

Wir freuen uns auf viele weitere Ausflüge.

67513974 407532613219496 4576310906840940544 n67252332 348034896112528 4973077262636154880 n67726516 444067036185416 5807491886721531904 n67220727 468556073939683 6011901298872418304 n

Der neue Heimbeirat 2019

Ende April fand unsere Heimbeiratswahl statt. Daraufhin stand Anfang Mai unser neuer Heimbeirat fest.
Als 1. Vorsitzende wurde Frau Schwanke und als 2. Vorsitzende Frau Müller gewählt. Desweitern besteht der Heimbeirat aus Frau Weltz, Frau Kaufmann und Frau Schwind.
Wir gratulieren herzlich zur Wahl und danken für Ihr Engagement in unserem Haus.

Nun stellt sich für den ein oder anderen vielleicht die Frage, was solch ein Heimbeirat überhaupt macht. Hierzu eine kleine Info.
Der Heimbeirat hat ein Mitspracherecht in unserer Einrichtungen. Außerdem vertritt der Heimbeirat die Anliegen und Wünsche der Bewohner. Natürlich unterliegen alle der Pflicht, Themen vertraulich zu behandeln. Kommen Sie also gerne mit Problemen oder Anliegen auf unsere Heimbeiräte zu.

60819715 327469517924239 8520646268320481280 n

Gestaltung des Gartens im Rüdt von Collenberg Haus

In unserer Tagespflege in Buchen-Hainstadt gab es viel zu tun. Hier wurde im letzten Jahr ein neuer Garten geschaffen. Im Zuge einer Weiterbildung zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft von unserer Leitung des ambulanten Dienstes Birgit Röckel, entstand das Gartenkonzept.
Die Natur, der Garten und die Landwirtschaft sind wichtiger Bestandteil der Lebensqualität der älteren Generation. Vor allem in unserem ländlichen Raum gehört Bewegung im Freien und Gartenarbeit zu einem ausgeglichen Leben. Der Garten hilft uns, die Seele zu bewegen und Erinnerungen bei den uns anvertrauten Menschen zu wecken.
Solch ein Aufenthalt im Freien kann viel für einen Menschen tun und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus.
Musik ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Lebens und der Biografie der Menschen. Deswegen wurde der Garten mit Outdoor-Musikinstrumenten von Percussion Play ausgestattet.
Die verschiedenen Bereiche sind über Rundwege mit vielen Sitzmöglichkeiten zu erreichen.
Die Natur und der Garten verändern sich im Laufe eines Jahres, genauso wie der Mensch im Laufe eines Lebens.
„Man sieht die Blumen welken und die Blätter fallen, aber man sieht auch die Früchte reifen und neue Knospen keimen. Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.“
(Johann Wolfgang Goethe)
Die weitere Gestaltung des Gartens fand am Samstag, den 27. April 2019 statt. Es trafen sich rund 20 Mitarbeiter/innen der Tagespflege und des ambulanten Dienstes mit Angehörigen zur Gartenarbeit. Die Firma Uihlein, die auch unseren Garten im letzten Jahr angelegt hatte, stellte uns eine Auswahl der Pflanzen zusammen: Bäume, Stauden, Rosen und Bodendecker, um für das ganze Jahr einen erfreulichen Anblick zu bieten. Mit viel Einsatz und Engagement wurde gejätet, gehackt, mit Rechen, Spaten, Schaufel und Schubkarren geschafft, und schließlich die Pflanzen am rechten Ort eingepflanzt. Unser Hausmeister baute parallel mit weiteren Helfern einen feststehenden Pavillion im gepflasterten Bereich des Gartens auf, der unseren Gästen als Sonnenschutz dient. Als Dank wurde auch ein Grillfest für alle Helfer vorbereitet. Mit Köstlichkeiten vom Grill und selbstgemachten Salaten konnten sich die Mitarbeiter nach getaner Arbeit stärken, und im gemütlichen Rahmen bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen die gelungene Aktion ausklingen lassen. Auch Petrus hat es gut mit uns gemeint, denn vormittags schien die Sonne, bevor nachmittags der „benötigte“ Regen einsetzte.
Der Anblick des angelegten Gartens kann sich auf alle Fälle sehen lassen, die Arbeit hierfür hat sich gelohnt! Aber natürlich warten wir jetzt darauf, dass die Pflanzen wachsen und gedeihen. Das können unsere Gäste der Tagespflege ja sehr gut beobachten, und ihre eigenen Erfahrungen zum Besten geben.

60164390 2297882206946351 3648773089606500352 n60335915 601157377041922 7974784838718717952 n60352366 807478159636470 2377187986572836864 n

 

 

 

 

 

 

60304984 2310368389184542 8303971657932865536 n

60447745 455765231838392 5858311893977923584 n60342531 2179594555490689 1963986139555561472 n

Unser Eingangsbereich bekommt ein neues Gesicht

Neben der Neueröffnung des Cafe Zeitreise, der neuen Gedenkecke für verstorbene Bewohner und den beklebten Türen aus längst vergangener Zeit erstrahlt nun auch unser Eingangsbereich in neuem Glanz. Es wurden neue Bänke aufgestellt, ein Leiterwagen restauriert und Gartendekoration platziert. Unser Dank gilt Herr Wachter, Herr Stockmann und Herr Reichhardt, die in Teanarbeit unseren Eingangsbereich verschönert haben.

Die nächsten Veränderungen soll es in unserem Hausgarten geben. In den nächsten Wochen werden Hochbeete und neue Sonnenschrime aufgestellt sowie Pflanzen und Kräuter geplanzt. Auch unsere Tierfamilie im Helumth Galda Haus soll weiter wachsen. Lassen Sie sich überraschen.

61032048 362739191023243 2981505566045634560 n

60469828 2324320894558469 7651112860591849472 n

60622837 1697196170578937 8729681282939748352 n

 

 

 

 

 

 

 

62009138 443554936438993 9137208713654829056 n

61509568 2526641677593045 2688655226717601792 n

Goldener Mai in Buchen

Am 04.-05.05.2019 konnte man uns, die eva Seniorendienste auf dem Goldenen Mai in Buchen antreffen.

Trotz schlechtem Wetter, waren unsere Mitarbeiter an beiden Tagen für Sie da. Hier konnten Fragen rund um unsere Häuser und unsere Dienstleistungen gestellt werden.

Wir nutzten die Chance um unsere Einrichtung vorzustellen, die sowohl aus dem ambulanten Dienst und der Tagespflege wie auch aus der stationären Pflege besteht.

Außerdem konnte an unserem Gewinnspiel teilgenommen werden. Die große Preisfrage war, wie viele Gießkannen in unseren Goggo (dieser ist unten abgebildet) passen.

Rundum war es ein erfolgreiches Wochenende und wir freuen uns darauf Sie alle im nächsten Jahr, bei hoffentlich etwas besserem Wetter, wiederzusehen.

59462447 2631171403620937 7483252688122019840 n

59393643 417173725526644 1929894952607678464 n

59526504 2389165844694728 5239936946674860032 n

 

Eröffnung unseres neuen Cafe`s Zeitreise im Helmuth Galda Haus

Als Zeitreise bezeichnet man in der Physik und der Science Fiction eine Bewegung in der Zeit, die vom gewöhnlichen gerichteten Zeitablauf abweicht, bzw. auch eine Bewegung durch die Zeit. Mittels der Relativitätstheorie sind Szenarien beschreibbar, in denen durch den Effekt der Zeitdilatation Reisen in die Zukunft stattfinden. Dass hingegen auch Reisen in die Vergangenheit, wie Sie in vielen Werken der Science Fiction beschrieben werden, überhaupt physikalisch, logisch oder metaphysisch möglich seien, wird vielfach bezweifelt und es gibt dafür keine empirische Evidenz. Das heißt, dass Zeitreisen in die Vergangenheit prinzipiell nicht möglich sind.

Albert Einstein aufgepasst!!!!

Hier in Buchen, hier im Helmuth Galda Haus ist es jederzeit möglich und nachweisbar.
Die Zeitreise beginnt beim Öffnen unserer Eingangstür. Bevor Sie auf die Wohnbereiche kommen, empfängt Sie die Geschichte aus der guten alten Zeit sofort in unserem kleinen und überschaubaren Foyer.

55882047 1299104510258418 8543365296696590336 n

56389524 370650946995586 5874300141665517568 n

 

 

 

 

 

 

 


Bilder vom bekannten Buchener Fotographen Karl Weiß an den Wänden und an den Türen. Bücher unserer Kindheit aus den 50er und 60er Jahre, Landleben vor 60 und 70 Jahren, ein Kinderwagen aus lang vergangenen Tagen. Um die Ecke der Kaugummiautomat und der alte Drahtesel von NSU. Die Zeitreise in die Vergangenheit ist in vollem Gange.
Danach stehen Sie vor einer Tür mit einem Schild Cafe Zeitreise.

Bild1

 

 

 

 

 

 

In diesem Cafe laden wir Sie ein, in die Zeit unserer Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern, betrachten all die Dinge, die an der Holzleiter hängen, die wahrscheinlich deutlich älter sind als wir und tauchen ein in eine längst vergangene Zeit. Nur in Gedanken, nur für mich, nur für Sie. Wie war das damals, als die Butter gemacht wurde. Als in der offenen Halle der Leiterwagen stand, wie man zum Kochen erst Feuer anschüren musste. Als Großmutter im Sessel saß und Wollsocken strickte oder die Wäsche in der Blechwanne mit den Händen schrubbte und Opa das Grammophon ankurbelte um Musik zu hören. Als draußen auf der noch unbefestigten Straße nur alle „Schaltjahre“ ein Auto vorbeifuhr oder das telefonieren mit einer Wahlscheibe möglich war.

56165206 443847146156062 5337824869167923200 n55445021 397480817468832 3953895666622660608 n55833106 2339984606223830 437149974774415360 n

 

 

 

 

 

 


War es anders bei Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser? Ganz bestimmt. So verschieden die Menschen, so unterschiedlich ihre Biographie und Ihre Erinnerungen. Wer eben Kind in der guten alten Zeit war, der nahm Zeit und Lebensumstände anders wahr als jene Menschen von heute im Hier und Jetzt.
So sollte jeder seine eigene Definition finden, sollten Erinnerungen selbst ausprägen, vielleicht auch ein wenig verklärt, vielleicht nüchtern und ehrlich. Aber hoffentlich immer mit Freude an das Erinnern, an das was war. Lassen Sie sich einfach ein auf eine kleine Reise in die Vergangenheit, blättern Sie in alten Zeitschriften herum oder fragen einfach unsere Heimbewohner. Die wissen weit mehr, als man denkt. Es war eine Zeit, die ein anders geartetes Lebensgefühl vermittelte, die eine frische Duftnote in den althergebrachten Mief setzte und die Möglichkeit bot, Traumpfade einzuschlagen.
Ich wünsche Ihnen in einer Ihrer Wanderungen durch unsere Einrichtung einen Weg in die Vergangenheit und wenn ihnen Albert Einstein begegnen sollte, dann grüßen Sie Ihn herzlich von mir. Er hatte vermutlich nicht mit allem recht.

 55495899 260820978156695 2872575420073508864 n55455453 338176013491855 6655425388522504192 n

 

 

 

 

 

Seite 1 von 2